Astrofotografie, Astronomie, Landschaft, Projekt: Sternenpark Westhavelland, Westhavelland

15. & 16. September: 7. Westhavelländer Astrotreff (WHAT)

_MG_1813Der jährlich stattfindende Westhavelländer Astrotreff (WHAT) im Sternenpark Westhavelland, genauer in Gülpe,  ist bei mir mittlerweile ein fester Termin im Kalender und zur Tradition geworden. In diesem Blogbeitrag habe ich ein paar Eindrücke zusammengestellt, die ich vor Ort einfangen konnte:

Am ersten Abend nieselte es anfangs noch etwas, doch dann klarte es pünktlich auf und es gab einen fantastischen Blick auf den Sternenhimmel und die Milchstraße. Den Veranstaltern und allen Teilnehmern freute es natürlich.

_MG_1521

In dieser Nacht konnte ich sogar mein bisher stärkstes Airglow fotografisch einfangen. Dieses grüne ‚Nachthimmelsleuchten‘ entsteht durch Ionisierungs- und Rekombinationsprozesse von Molekülen in den oberen Atmosphärenschichten.

_MG_1655_MG_1666

Da aufgrund des Astrotreffs, der Plattenweg aus Gülpe heraus für Autos gesperrt wurde, nutzte ich diesen Umstand um das erste Mal einen nächtlichen Hyperlapse aufzunehmen. Das ist eine Zeitraffersequenz, in der zwischen den Einzelbildern die Kamera mit Stativ jeweils ein Stück bewegt wird. So entsteht der Eindruck einer Kamerafahrt. Das Ergebnis wird beizeiten folgen. 😉

Der zweite Abend schließlich wurde von Wolken dominiert. Was natürlich für die Landschaftsfotografie wiederum gut ist. Darum nutzte ich die Gelegenheit aus, das tolle Abendlicht einzufangen und anschließend einen fantastischen Sonnenuntergang festzuhalten:


Als es dunkel war, verzogen sich die Wolken leider nicht so pünktlich wie am Vorabend. Ganz im Gegenteil: Es fing sogar noch ordentlich an zu regnen. Das gab immerhin die Gelegenheit, sich in Ruhe mit Gleichgesinnten über das gemeinsame Hobby zu unterhalten. Sehr interessant war es noch mit anzuschauen, dass man trotz Wolken die Milchstraße dahinter anhand ihrer Helligkeit erkennen konnte. Leider war es nicht möglich, dieses zufriedenstellend im Bild festzuhalten.
Im Laufe der Nacht, gab es dann aber doch noch die eine oder andere Wolkenlücke, wodurch beobachtet werden konnte. Und ein paar nächtliche  Eindrücke habe ich dann natürlich auch wieder gesammelt:


Mein Fazit fällt aber auch trotz der hartnäckigen Wolken in der zweiten Nacht überaus positiv aus. Ich habe wieder einige Bekannte treffen dürfen und das gemeinsame Beobachten macht ja ohnehin auch mehr Spaß. Ich freue mich jetzt schon auf den Astrotreff im nächsten Jahr! 🙂

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s